Auf dringende Nachfrage von KundInnen und Partnern erweitert die Firma Stay Informed ihre Produktpalette und unterzieht sich einem gestalterischen Rebranding. Die Website www.stayinformed.de ist bereit für den Relaunch und ersetzt Ende August die Site www.kita-info-app.de. Ein neues Logo und ein frisches Design sind weiterhin Resultat des Prozesses. Wie es zu dem Rebranding kam, was das für KundInnen und PartnerInnen bedeutet und wo die Reise hingehen soll, erläutern Lothar Ganter und Peter Horner (Geschäftsführer der Stay Informed GmbH) im Interview.

Warum habt ihr euch für ein Rebranding entschieden?

Peter Horner: Dafür gibt es zwei Gründe: Wir haben viele Anfragen von KundInnen bekommen (von Unternehmen, Filialisten, Pflegeheimen etc.), die unsere App nutzen möchten.

Deshalb haben wir uns entschieden, statt vier verschiedene Varianten der App (für die Kita, Schule, Pflege und Teams in Unternehmen) nur eine App anzubieten – die Stay Informed App, die alle vier Bereiche abdeckt, jedoch in sich alle ihre Besonderheiten haben und auf die Bedürfnisse des Kundenkreises eingehen.

Die Idee ist, an einer Stelle alle Informationen zu erhalten. Keine Zettel in der Kita, kein Zurufen im Unternehmen und auch keine Informationen, die mich nicht erreichen, wenn es um eine zu betreuende Person geht.

Ein Rebranding birgt auch immer das Risiko treue PartnerInnen zu verlieren. Wo finden sich unsere loyalen KundInnen und PartnerInnen in der neuen Stay Informed App wieder?

Lothar Ganter: Unsere treuesten Kunden, Kitas und Schulen, die wir seit acht Jahren auf diesem ganzen Weg begleiten, finden sich in der App wieder an markanter Stelle.

Hier wird es im Laufe der Zeit auch weitere Verbesserungen geben, um die Bedürfnisse noch mehr abzudecken.

Nach dem Rebranding müssen sich unsere Bestandskunden, mit denen wir gewachsen sind, und die für uns auch gerade während des Rebrandings im Fokus standen nur einmal erneut in der App einloggen und sind wieder auf ihrer gewohnten Plattform der Kita-App oder der Schul-App.

Ihr habt angedeutet, dass die Stay Informed App eine App für alle Phasen des Lebens sein soll. Wie wollt ihr das vermitteln?

Lothar Ganter: Das wollen wir so vermitteln, dass wir von der Kita-Info-App herkommend, dann die Schul-Info-App entwickelt haben. Das nächste ist dann das Berufsleben, deswegen die „Teams App“ von Stay Informed, dass man im beruflichen Alltag auch die DSGVO-konformen Kommunikationsmöglichkeiten von Stay Informed nutzen kann. In späteren Lebensphasen, wenn Pflegeheime oder soziale Institutionen gefragt sind, kann man Angehörige mit der gleichen Kommunikationsapp kontaktieren. Wichtig ist hierbei, dass ich für alle Phasen unterschiedliche Bedürfnisse habe, diese aber in einer App zusammenfassen kann: Das bietet Erleichterung und Mehrwert für alle unsere KundInnen.

 

Von einem Startup kann bei Stay Informed wohl keine Rede mehr sein. Wie seht ihr die heutige Positionierung auf dem Markt der softwarebasierten App-Lösungen?

Lothar Ganter: Nach eigenen Angaben sehen wir uns als Marktführer im Angebot der Kitas. Wir bedienen bereits 8.600 Kunden im Kita-Bereich und 300 Kunden im Schul-Bereich. Dieses Potenzial und Knowhow – das wir die letzten acht Jahre gewonnen haben – wollen wir weiter ausbauen und sehen uns auch da auf dem Markt gut positioniert, sehen da auch Marktchancen. Wir sind organisch gewachsen und wollen diese Position weiter ausbauen.

Ein Blick zurück? Worauf seid ihr im Hinblick auf den Erfolg von Stay Informed am meisten stolz?

Peter Horner: Wir sind sehr stolz auf unser Produkt. Wir haben viele KundInnen gewinnen können und bieten viele Vorteile: Die App spart viel Zeit, Energie und Kosten für die Einrichtungen und bietet einen großen Mehrwert. Unsere KundInnen inspirieren uns jeden Tag und darauf sind wir stolz. Auf den gemeinsamen Austausch und das gemeinsame entwickeln und wachsen.

Lothar Ganter: Kleine Ergänzung dazu: Ganz besonders stolz sind wir auf unser Team, das wir gewonnen haben, die letzten Jahre. Wir haben hervorragend kompetente Leute, die gut harmonieren und alle ziehen am gleichen Strang. Wir wollen uns noch weiter platzieren am Markt.

Und wir sind auch stolz, dass wir kein Fremdkapital benötigen, dass wir keinen Druck von Investoren oder Banken haben, sondern wir reinvestieren das, was wir unterm Strich als Gewinn verzeichnen. Investoren getriebene Unternehmen müssen hier oft ein anderes Marketing und eine andere Vertriebsstrategie fahren, die deutlich aggressiver ist.

Bei uns geht es um die KundInnen und dafür leben und dafür stehen wir.

Zu guter Letzt: Wo geht die Reise hin?

Lothar Ganter: Gute Frage! Wir wollen den Erfolg, den wir im Bereich der Kitas und Schulen haben, ausbauen auch für andere Bereiche: Für Firmen und wie gesagt im Pflegebereich, weil da auch großer Mangel besteht an entsprechenden DSGVO-konformen Apps. In beiden zusätzlichen Bereichen sehen wir ein großes Potenzial und das wollen wir systematisch angehen und ausbauen. Diese Vorteile, die wir mit den Kitas und Schulen bereits haben, wollen wir auch anderen Zielgruppen bereitstellen.

Verwandte Beiträge

a
a